Sonntag, 8. Mai 2011

30 Grad und Schule schwäntzen

Wie gewünscht bekommt ihr eine kurze Rückmeldung zum Modezeichenkurs.
Am Freitag Abend ging es los. Zuerst haben wir kurz über die Aufteilung einer Figurine gesprochen und die Proportionen des Gesichtes.
Dann durften wir uns im zeichnen einer Figurine üben. Das sind meine Ergebnisse.





Am Samstag ging es darum diese Figurinen zu bekleiden. Die Figurine wurde unter ein dünnes Blatt gelegt und angezogen.




Coloriert mit Aquarellstift und Copic-Maker sieht es so aus.

Übungen zu Details und Falten




Und heute schwäntze ich, denn ersten ist es zu heiß und zweitens bin ich mit der Dozentin recht unzufrieden. Sie hat uns mit unseren "Malereien" ziemlich allein gelassen und nur auf Nachfrage geholfen. Die Einteilung einer Figurine für Kinder konnte sie mir nicht sagen, es wurde nicht auf Schattierungen der Kleidung eingegangen um das ganze plastisch darzustellen. Alles in allem ist der Dozentin die Lehrtätigkeit nicht unbedingt gegeben.
Die zwei Tage waren trotzdem interessant und ich habe für mich mitgenommen einfach mutiger mit dem Zeichenstift zu sein.

1 Kommentar:

  1. Meine Blogliste hat Schwierigkeiten gemacht, daher hatte ich die letzten zwei Beiträge nicht auf meinem Radar.
    Aber wow, kannst du zeichnen - die Dozentin brauchst da kaum. Ich habe bis ich etwa 15 war sehr viel gezeichnet und Faltenwurf und Schattierungen waren mein liebstes. Heute bekomme ich nichts mehr hin - nur schattieren ginge vielleicht noch.
    Darf ich davon ausgehen, dass der nächste Schritt das Entwerfen des dazugehörigen Schnittes sein wird? Alle Achtung!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.