Sonntag, 9. Januar 2011

Ein spätes Weihnachtsgeschenk

Eigentlich sollte der Blog ja mit der Schnittkonstruktion meines Hosenschnittes starten, aber diese Woche kam ein spätes Weihnachtsgeschenk das ich mir selbst gemacht habe.

Meine ersten Schnittmustererfahrungen sammelte ich vor bestimmt 30 Jahren mit der Pramo. Als ich jetzt auf der Suche nach Schnitten aus den Fünfzigern war stolperte ich über diese 3 Schätze. Die mußte ich einfach haben.



So nun sitze ich hier seit 2 Tagen und blättere in jeder freien Minute in den Zeitungen. Die Zeichnungen und Modellbeschreibungen sind einfach wunderbar. Die Modelle sind so stilvoll. Etwas was heute selten zu sehen ist. Versteht mich nicht falsch, auch ich gehöre im Moment zu den Müttern in Jeans, Pulli und Daunenjacke. Aber das soll sich ändern. Ein erster Schritt ist mit einem eigenen passenden Rockschnittmuster getan. Seit September trage ich mit vorliebe Röcke und jetzt sollen noch selbst konstruierte Hosen folgen.

Natürlich hier dokumentiert.

1 Kommentar:

  1. Ok, das ist mein vierter Versuch. Da mein Blog auf der eigenen Website läuft und ich nur die Wordpress-Software habe, habe ich wohl kein Profil. Muss ich google nehmen, das bei mir nicht so gut verknüpft ist. Und morgen alles fragen und schreiben, was ich eigentlich wollte :-)

    Also, erstmal schön, dass du loslegst und ich werde ich öfter besuchen!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.